Aktuelle Schulsituation und Aussichten

26 Jan

(Stand 26.01.2021, 19.30h)

Liebe Eltern,

wie Sie sicher der Presse entnommen haben, müssen die derzeitigen Beschränkungen im schulischen Bereich bis zum 14. Februar 2021 verlängert werden. Grund für die Entscheidung der Landesregierung, die Schulen weiterhin „grundsätzlich geschlossen“ zu halten, ist, den endlich einsetzenden Trend der Abschwächung der Pandemie nicht zu gefährden.

Für Ihr bisheriges und Ihr weiteres Mitwirken, Ihr Engagement und Ihr Verantwortungsbewusstsein für die ganze Schulgemeinde bedanken wir uns herzlich. Wir wissen, dass einige von Ihnen hier an ihre Grenzen gehen. Die Schülerzahlen in der derzeit gewährleisteten Notbetreuung an der Schule bleiben angesichts der aktuellen Infektionszahlen im Rahmen dessen, was wir verantworten können. Zur Notbetreuung kommen Kinder, die zuhause gar keine Betreuungsmöglichkeit haben. Wo immer eine Betreuung möglich ist, wurden und werden Schulkinder bis Mitte Februar zuhause betreut.

Alle Kinder, ob zuhause oder in der Schule, arbeiten während des schulischen Lockdowns jahrgangsweise an den gleichen geeigneten Lernmaterialien, die von engagierten Lehrerinnen wöchentlich zur Verfügung gestellt werden. Ein Teil des Lernangebotes erfolgt auch digital. Hier wurden im Laufe der Pandemie an der Gustav-Brunner-Schule neue Wege beschritten. In nächster Zeit wird in vielen Klassen bzw. in Kleingruppen ein Austausch mit der Klassenlehrerin über die Videoplattform BigBlueButton stattfinden, wie Sie der hierzu verteilten Einverständniserklärung entnehmen konnten. Für die viele zusätzliche Arbeit der Lehrkräfte im Bereich Unterrichtsorganisation sei hier ausdrücklich gedankt!

Liebe Eltern, Sie werden rechtzeitig darüber informiert, wie es nach dem 14. Februar weitergeht. Möge sich die Prognose der hessischen Landesregierung bewahrheiten, dass im März alle Kinder wieder die Schule besuchen können! Ob dies zunächst im Wechselunterricht geschehen wird, mit dem wir schon im letzten Jahr Erfahrung sammeln konnten, wird man zu gegebener Zeit sehen.

Wir wünschen Ihnen weiterhin viel Kraft, gute Nerven und vor allem Gesundheit und drücken uns allen die Daumen, dass wir durch die gemeinsame Verantwortung bald wieder zur Normalität zurückkehren können.

Mit besten Grüßen

Rita Barthel     und      Katrin Zibulski
Schulleiterin                 stellv. Schulleiterin

 

Hier geht es zum   Elternschreiben des Kultusministers vom 21. Januar 2021

Aussetzen der Präsenzpflicht im Unterricht bis Ende Januar

7 Jan

(Stand 07.01.2021, 08.00h)

An die Elternschaft der Gustav-Brunner-Schule

Liebe Eltern,

Anfang Dezember herrschte zunehmend Unsicherheit an unserer Schule, da etliche Corona-Infektionsfälle sowohl in der Elternschaft als auch bei einzelnen Kindern gemeldet wurden und die Nachverfolgung der Infektionsketten über das Gesundheitsamt nicht mehr möglich war. Eine Maßnahme dagegen war, wie Sie wissen, die Aussetzung der Präsenzpflicht in der Schule vom 14. bis 18. Dezember 2020.

Laut Presseerklärung des hessischen Ministerpräsidenten und des hessischen Kultusministers vom Mittwochnachmittag wird diese Präsenzpflicht an den hessischen Grundschulen aufgrund der  noch immer sehr hohen Corona-Infektionszahlen bis Ende Januar weiterhin ausgesetzt.

Das heißt, Ihr Kind muss ab 11.01.2021 nicht zur Schule kommen, es kann bis Ende Januar zu Hause betreut werden.

Im Zuge der verschärften Maßnahmen zur Eindämmung des Corona-Virus sollen so auch in den Schulen die Kontakte so gering wie möglich gehalten und die Ansteckungsgefahr reduziert werden.

Das Kultusministerium und natürlich auch wir als Schule appellieren an Sie alle –wo immer es möglich ist- Ihre Kinder zuhause zu lassen.

Kinder, für die es zuhause gar keine Betreuungsmöglichkeit gibt, können in die Schule kommen. Der Schulbetrieb läuft im eingeschränkten Modus. Kinder, die wegen fehlender Betreuungsmöglichkeit in die Schule kommen müssen, werden in festen Gruppen zusammengefasst. Es ist nicht vorgesehen, dass Kinder nur an einzelnen Tagen in der Schule betreut werden können.

Sowohl die Kinder, die zu Hause betreut werden, als auch diejenigen, die in die Schule kommen müssen, erhalten dieselben Materialien. Es gibt hier keinen Qualitätsunterschied.  In jedem Fall findet eine Kontrolle der bearbeiteten Aufgaben bzw. ein Feedback statt.

Es ist uns allen bewusst, dass die neuen Regelungen in Hessen eine große Herausforderung darstellen. Die Maßnahmen sind dennoch zwingend notwendig, damit wir in unserem Land und damit auch in den Schulen wieder zu mehr Sicherheit gelangen und unbeschwert lernen können.

Im Laufe des heutigen Donnerstags erhalten Sie dieses Schreiben zusammen mit einer Abfrage zum Schulbesuch  per Mail über die Klassenlehrkräfte. Bitte beantworten Sie diese Abfrage schnellstmöglich, spätestens bis morgen, Freitag, 08.01. um 11.00h! Ihre Antwort richten Sie bitte an die Klassenlehrerin Ihres Kindes.

Für kommenden Montag, den 11.01.2021 ist wieder eine Materialausgabe für alle Jahrgänge geplant.
Wann und wo das Lernmaterial an der Schule ausgegeben wird bzw. abgeholt werden kann, erfahren Sie ebenfalls heute per E-Mail durch die Klassenlehrkräfte.

Besten Dank für Ihr Mitwirken und Ihr Verständnis! Bleiben Sie gesund und zuversichtlich!

Mit herzlichen Grüßen und allen guten Wünschen für bessere Tage im  Jahr 2021

Rita Barthel
Schulleiterin

zum Elternschreiben des Kultusministers

Herzlich Willkommen!

9 Apr

Wir wünschen allen ein besseres neues Jahr
und vor allem Gesundheit!

Das Team der Gustav-Brunner-Schule

Musikalischer Ferienbeginn am 18.12.2020 – Die Klassentiere lassen grüßen, einige fehlen entschuldigt.

Gustav-Brunner-Schule

Rudolf-Diesel-Straße 22

65462 Ginsheim-Gustavsburg
Tel.: 06134 51288
Fax.: 06134 53647
E-Mail:

Während der Ferien ist das Sekretariat geschlossen.
Aktuelles zum Schulstart 2021 finden Sie Anfang Januar auf dieser Website.

Öffnungszeiten des Sekretariats während des Schulbetriebs:

Montag bis Donnerstag 7.45h bis 12.00h
Freitag 7.45h bis 11.45h