Einer von uns wird Sieger im Vorlese-Finale

1 Apr

Interview mit dem Schulsieger des 4. Jahrgangs , Jann Becker, der in der Endrunde des Lesewettbewerbs in Bischofsheim für die GBS antrat

 

Nisa: Wie war es?
Jann: Ich war aufgeregt, aber es auch spannend.

Kaan: Wie hast Du Dich gefühlt?
Jann: Ich hatte ein gutes Gefühl.

Nisa: Warst Du nervös?
Jann: Ich war sehr nervös, als ich den fremden Text lesen musste.

Kaan: Was für ein Buch hast du gelesen und wie hieß der fremde Text?
Jann: Mein Buch hieß „Spotz“ und der fremde Text „Der verwunschene Buchladen“.

Nisa: Worum ging es in dem fremden Text?
Jann: Ein Mädchen wollte ihre Freundin im Buchladen verstecken, denn ihre Eltern wollten in eine andere Stadt ziehen.

Kaan: Kanntest du jemanden von den Zuschauern?
Jann: Ja, ich kannte Frau Findeis, Frau Wüntscher, Frau Renker, Frau Barthel und meine Mutter.

Nisa: Hast du dich gewundert als du gewonnen hast?
Jann: Ja, denn meine Konkurrenten waren auch sehr gut.

Kaan: Was hast du bekommen?
Jann: Zwei Gutscheine von der Villa Herrmann, ein Buch und eine Urkunde.

Nisa: Was für Trostpreise gab es?
Jann: Für jedes Kind gab es eine Urkunde, ein Buch und ein Gutschein.

(aufgeschrieben von Berenike)